Home Archiv
H1: Die Heimstärke unter Beweis gestellt E-Mail
Geschrieben von: Nico Kielbasa   

Die 1. Mannschaft des TV Muttenz Handball schlägt im Kriegacker den favorisierten TV Möhlin II mit 24:17 (15:8). Als Grundlage für den Sieg diente eine ausgezeichnete 1. Halbzeit, in der der Gegner förmlich überrannt wurde.

Zugegeben, im Herbst des vergangenen Jahres waren die Darbietungen der 1. Mannschaft des TVM zuhause gelinde gesagt nicht über alle Zweifel erhaben. Die im Schnitt anwesenden 29 Zuschauer (eine Steigerung von 4 Zuschauern pro Spiel im Vergleich zur letzten Saison!) sahen eine verunsicherte und leidenschaftslose Mannschaft am Werk und verliessen das Kriegacker in Scharen vor Spielende. Besonders schmerzhaft war dabei vor allem die "Flucht" der eigenen Junioren, die sich mehr von "ihrem" Eins erhofft hatten. Einzig die ganz hartgesottenen Supporter (zu erwähnen wäre da zum Beispiel Lena Lehner!), litten bis zum Abpfiff mit.
Mittlerweile hat sich jedoch einiges getan bei der 1. Mannschaft. Das Team ist gefestigt und hat ab November vor allem im Kriegacker einen grossen Schritt vorwärts gemacht, sei es in der Teambildung oder in spielerischen Belangen. Man wollte nun also gegen Möhlin II am Mittwochabend den Gegenbeweis zum Saisonstart ablegen und konnte zufrieden feststellen, dass die Rahmenbedingungen wie geschaffen für ein erfreuliches Handballerlebnis waren: Die Junioren, welche zuvor in der Halle trainierten, waren sehr zahlreich auf der Tribüne vertreten und wollten das "neue" Eins in Aktion erleben. Nicht zuletzt auch deshalb weil mit Cyrill Bielmann und Stefan Schneilin zwei Mitglieder der zurzeit sehr erfolgreichen U19 im Kader standen und viele der Juniorentrainer ebenfalls mit am Start waren. Sehr erfreulich war ausserdem, dass mit Daniel Simon (Jahrgang 1968, ich ziehe meinen Hut!) und Ozan Sahin zwei Mitglieder der 2. Mannschaft das Eins verstärkten und dafür sorgten, dass mit 14 die höchstmögliche Anzahl an Spielern auf dem Matchblatt stand. Diese Unterstützung ist einfach nur lobenswert und ein sehr wichtiges Signal für die Zusammenarbeit der beiden Muttenzer Aktivmannschaften!
Dank all diesen Voraussetzungen lautete das Motto also "auf die Plätze, fertig, los! Wehe wenn sie losgelassen!". Und auch gleich von Beginn an drückte die Heimmannschaft dem Spiel dann ihren Stempel auf. Ein wahrer Powerstart war es, der sofort einen 3:0-Vorsprung zur Folge hatte und die Fricktaler ein wenig verdutzt reinschauen liess. Diese hatten zudem sichtbar mit dem nicht eingeharzten Ball Mühe (wahre Könner können's auch ohne... ;-)) und produzierten im Angriff lange wenig Zählbares. Die Muttenzer schlugen in dieser Anfangsphase schlicht und einfach das höhere Tempo als die Gäste an und wenn man das Spiel rückblickend in verschiedene Phasen unterteilt, dann wäre diese wohl als "Sturm&Drang-Phase" zu bezeichnen, die die Partie in die gewünschten Bahnen lenkte. Gesamthaft gesehen wäre "Überrennen" ein passender Ausdruck für das Geschehen in der 1. Halbzeit: Das 15:8 zur Pause widerspiegelte das Dargebotene in jeder Hinsicht.
In den zweiten dreissig Minuten lief man dann besonders nach einem erneut ausgezeichneten Beginn (aus 15:8 wurde 20:9) nie mehr gross Gefahr, das Spiel noch aus der Hand zu geben. Zwar kamen die Möhlemer zeitweise ein wenig besser auf, vermochten aber nie weiter als auf sechs Tore (21:15) zu verkürzen. Die Muttenzer ihrerseits verwalteten die Führung souverän und gewannen das Spiel verdientermassen mit 24:17.
Damit ist ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt geschafft, hat man nun doch schon sechs Punkte mehr auf dem Konto als das zweitletzte Stein. Noch viel wichtiger (Leute, an diesem Abend gab es beinahe nur wichtige Dinge...! ... aber ernsthaft: dieser zweite Punkt, der folgt, ist wirklich wichtig) ist jedoch die Tatsache, dass sich das Eins den anwesenden Junioren von seiner Schokoladenseite präsentierte und den perfekten Beweis ablieferte, dass die "Herbstdepression 2009" bloss ein Zwischentief war auf dem Weg zu einer immensen Verbesserung.

In diesem Sinne, vom 7. Tabellenplatz (vor Pratteln II, immer wieder schön zu erwähnen, auch wenn dies in Pratteln wohl niemanden so richtig kratzt...) grüssend, wünsche ich allen Leserinnen und Lesern eine gute Nacht. Auch der faule Student geht jetzt mal schlafen, hat ja in den Semesterferien sonst nichts Besseres zu tun... :-)

Teeeeleegramm: TV Muttenz - TV Möhlin II 24:17 (15:8)
Kriegacker, Muttenz. 29 Zuschauer (auf dem Spielfeld schwer nachzuzählen, dürfte aber stimmen). SR. H. Bill, D. Radics. Torfolge: 3:0, 3:2, 5:2, 9:4, 11:5, 13:6, 15:8, 20:9, 21:14, 24:17. TV Muttenz: Andy Vogt, Kata-Jan Gutmann; Emanuel Schaffner, Aurélien Martinez, Daniel Simon, Ozan Sahin, Raphael Hofer, Cyrill Bielmann, Stefan Schneilin, Stephan Boog, Raphael Reinhard, Armin Schärer, Dominik Binggeli, Nico Kielbasa. Trainer: Peter Hartmann, Lukas "KING ALTE" Fromm :-)

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 04. Februar 2010 um 10:39 Uhr