Home Teams U19 Fünf – Fünf – Null – Null – Zehn - Eins!
Fünf – Fünf – Null – Null – Zehn - Eins! E-Mail
Geschrieben von: Urs-Martin Koch   

Am Samstag, 8.11.2014 stand das erste Auswärtsspiel gegen den bisherigen Tabellenersten, den Eisenbahner Sport Verein Weil am Rhein an. In der Vorschau ihres Infoblättles erwarteten die Weiler ein offenes Spiel, wiesen auf die letztjährige einzige Heimniederlage gegen die SG hin und hofften, ihre bisherige Spitzenposition verteidigen zu können.

Bei den Muttenz/Prattelern war nach einem Spezialtraining mit Harz im KUSPO in Pratteln lange Zeit offen, ob wegen Krankheit und Arbeit überhaupt ein Goalie da sein wird. Aber David Esparza konnte seinen freien Samstag von Mitte Monat gegen einen freien Samstagnachmittag eintauschen und so sehr erfolgreich das Tor hüten, vielen Dank Dave!

Das Spiel begann wie erwartet animiert und ziemlich ausgeglichen. Nach rund 5 Minuten konnten sich die Weiler leicht zum 5 : 3 absetzen, was Coach Sebastian Ebneter sofort zu einem ersten Time Out nutzte. Danach kam man zum 6 : 6 wieder zurück zum Start und hätte davon ziehen können, wenn da nicht ein Penalty am Gehäuse und der nächste am Goalie hängen geblieben wäre. So wogte das Spiels hin und her und in dessen Verlauf konnten sich alle 11 Feldspieler in die Torschützenliste eintragen, eine tolle Leistung! Zur Pause lagen die Gäste nach einem Platzverweis eines Weilers wegen Nachtretens und dem ersten von drei verwandelten Penalties von Alessandro Garbaz mit 15 : 14 in Front.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnten die Platzherren erst einmal ausgleichen, doch dann zog die SG schliesslich mit einem Heber über den Goalie von Roman Fankhauser bis auf 19 : 15 davon. Und als dieser Vorsprung in der 53. Minute wieder auf ein 23 : 22 abgenommen hatte, zog Ebneter sein zweites Time Out. Und so gewannen die Muttenz/Pratteler den intensiven Fight auch dank den 5 lauthals schreienden und klatschenden eigenen Fans, die die in Mehrzahl in der Sporthalle Egerstrasse sitzenden Einheimischen mit ihren Holzbrettchen zu übertönen versuchten, mit einem feinen 27 : 25.

Alle fünf von fünf Spielen gewonnen, kein Unentschieden, keine Niederlage und mit dem Maximum von zehn Punkten auf Platz eins der Tabelle. Die U19 der Handball-Spielgemeinschaft Muttenz/Pratteln ist äusserst erfolgreich in die neue Saison gestartet!

 

Bilder zum Spiel

 

ESV Weil am Rhein – SG Muttenz/Pratteln:   25 : 27   (14 : 15)

David Esparza; Alberto Boullosa (2), Ricardo Cardoso (4), Roman Fankhauser (5), Alessandro Garbaz (5 / wovon 3 Penalties), Alper Günes (1), Marco Güntert (1), Dominik Koch (3), Raphael Koller (2), Philipp Mumenthaler (2), Stephan Sigrist (1) und Urs Wermuth (1); Coach: Sebastian Ebneter.

 

 

Junioren U19 Meister - MU19M - Gruppe 1

 

Team Spiele Siege Unent Nied T+ T- TD (+/-) Punkte
1 SG Muttenz/Pratteln 5 5 0 0 142 86 56 10
2 ESV Weil am Rhein 6 5 0 1 200 132 68 10
3 SG Leimental 6 4 0 2 154 133 21 8
4 SG Wahlen Laufen° 8 4 0 4 172 186 -14 8
5 Handball Birseck 3 2 0 1 55 47 8 4
6 Regio-Hummeln 4 2 0 2 104 114 -10 4
7 HSV Schopfheim 5 1 0 4 108 128 -20 2
8 SG Maulburg/Steinen 6 1 0 5 118 163 -45 2
9 TV Stein° 2 0 0 2 26 43 -17 0
10 SG Sissach/Liestal 3 0 0 3 47 94 -47 0
Rangliste nach WR A43
[°] Diese Teams haben einen oder mehrere Spieler/-innen mit Spezialbewilligung(en) eingesetzt und sind damit weder medaillenberechtigt noch können sie Regionalmeister, -Zweiter & -Dritter werden.
 
AddThis Social Bookmark Button